Einsatzberichte des Jahres 2020
#14
07.03.2020 - 11:37 Uhr
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Einsatzort
Valentinstraße, Hallstadt
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 14
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, LF 16/12, DLA(K) 23/12
Am vergangenem Dienstag wurden wir von der Leitstelle Bamberg-Forchheim mit dem Stichwort „Feuermeldung Brandmeldeanlage“ zu einem Metallverarbeitenden Betrieb in die Valentinstraße alarmiert.

Nach kurzer Erkundung durch den Gruppenführer konnte schnell Entwarnung gegeben werden.

Die Anlage wurde durch Fräsarbeiten ausgelöst.

Somit war kein weiterer Einsatz der Feuerwehr erforderlich.

Nach einer halben Stunde waren wir wieder einsatzbereit zurück an der Gerätehalle.
#13
06.03.2020 - 11:00 Uhr
Ausgelöster Rauchwarnmelder
Einsatzort
Unterer Kapellberg, Dörfleins
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 10
Ausgerückte Fahrzeuge
HLF 20/16, DLA(K) 23/12
Gestern wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Dörfleins nach Dörfleins in den Unterer Kapellberg alarmiert.

Ein aufmerksamer Bürger nahm einen ausgelösten privaten Rauchwarnmelder wahr und meldete dies der Integrierte Leitstelle Bamberg-Forchheim.

Noch auf Anfahrt konnte durch den erst eintreffenden Land 2 Entwarnung gegeben werden. Der Melder wurde durch Bauarbeiten ausgelöst.

Nach kurzer Zeit waren wir einsatzbereit zurück am Standort.
#12
27.02.2020 - 21:33 Uhr
Flächen- und Sonderlagen
Einsatzort
Hallstadt
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 27
Ausgerückte Fahrzeuge
Nach Sturmtief " Sabine " wurde gestern durch die ILS Bamberg - Forchheim die Feuerwehr Hallstadt erneut zum Einrichten einer Abschnittsführungsstelle ( AfüSt ) ins Feuerwehrgerätehaus alarmiert.

Das Konzept Flächen- und Sonderlagen sieht vor, die anfallenden Einsätze der Feuerwehren im Inspektionsbereich 2 zu koordinieren.

In den Gemeinden Oberhaid, Baunach und Viereth vielen aufgrund des schweren und nassen Schnees mehrere Bäume auf die Fahrbahn.

Teilweise mussten Kreis- und Staatsstraßen gesperrt werden. Für ca. 1 Stunde war Gerach und Mauschendorf ohne Strom.


Vielen Dank für die reibungslose Zusammenarbeit mit den KollegenInnen der ILS Bamberg und Forchheim, den Feuerwehrführungskräften des Landkreises Bamberg sowie den eingesetzten Wehren mit ihren zahlreichen ehrenamtlichen Feuerwehrdienstleistenden.
#11
26.02.2020 - 23:28 Uhr
ABC Gefahrstoff, undichter Heizöltank
Einsatzort
Valentinstraße, Hallstadt
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 13
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, HLF 20/16, RW 2
Zu einem Gefahrstoffaustritt wurden wir kurz vor Mitternacht von der ILS Bamberg / Forchheim alarmiert.

Aufgrund eines Defekts am Rücklauf des Heizöltanks, liefen ca. 200l Heizöl in die dafür vorgesehene abgemauerte Auffangwanne. Mit einer Fasspumpe konnten wir das Heizöl in ein Kunststofffass umpumpen. Dies verblieb beim Mieter.

Die Restmenge wurde mit Ölbindemittel aufgenommen. Die Heizung blieb weiterhin abgeschalten und wird am darauffolgenden Tag, nach der Reparatur der Rücklaufleitung, von einer Fachfirma wieder in Betrieb genommen.
#10
24.02.2020 - 16:58 Uhr
Tür öffnen
Einsatzort
An der Marktscheune, Hallstadt
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
+ 1
Kurz nachdem wir die Absicherung für den Gaudiwurm beendet hatten, wurden wir von der ILS Bamberg - Forchheim zur Türöffnung in die Marktscheune alarmiert.

2 Personen waren, vermutlich eines Defekts, im WC eingeschlossen. Zu Fuß mit dem Türöffnungkoffer konnten 2 Kameraden die Beiden aus ihrer verzweifelten Situation schnell befreien.
#9
10.02.2020 - 14:59 Uhr
Gebäude sichern
Einsatzort
Priegendorf
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 11
Ausgerückte Fahrzeuge
LF 16/12, DLA(K) 23/12
+ 1
Am Nachmittg rief uns das Orkantief Sabine erneut auf den Plan. Mit unserer Drehleiter wurden wir auf Nachvorderung der Feuerwehr Priegendorf ins Priegendorfer Ortsgebiet alarmiert.

Vor Ort galt es, zwei durch den Wind beschädigte Hausdächer zu sichern und gegen eintretendes Regenwasser abzudichten.

Nach circa zwei Stunden waren wir einsatzbereit zurück an der Gerätehalle.
#8
10.02.2020 - 05:30 Uhr
Flächen- und Sonderlage
Einsatzort
An der Feuerwehr, Hallstadt
Mannschaftsstärke
1 / 0 / 8
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, WLF, AB Besprechung
+ 2
Sturm Sabine hatte ganz Deutschland im Griff, um auf alles vorbereitet zu sein, wurden bereits im Vorfeld verschiedene Maßnahmen durchgeführt um im Fall das erhöhten Einsatzaufkommen im Landkreis zu koordinieren.

Zusammen mit der UG-ÖEL Landkreis Bamberg wurden für eine Flächenlage notwendige Mittel wie Funktechnik, EDV-Technik, Dokumentationsmaterial usw. für den agierenden Führungsstab bereitgestellt.

Weiterhin wurden im Landkreis Bamberg vier Abschnittsführungsstellen eingerichtet. Für den Inspektionsbereich 2 stellten wir unser Mehrzweckfahrzeug mit Personal zu Verfügung.

Da jedoch das Einsatzaufkommen keinen erhöhten Koordinierungsaufwand bedarf, wurden gegen 8 Uhr alle Abschnittsführungsstellen sowie der Stab aufgelöst.
#7
07.02.2020 - 14:31 Uhr
Wasserschaden im Gebäude
Einsatzort
Wacholderweg, Hallstadt
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 9
Ausgerückte Fahrzeuge
LF 16/12, DLA(K) 23/12
+ 1
Am Freitag wurden wir mit dem Stichwort „Wasserschaden im Gebäude“ in den Wacholderweg alarmiert.

Hier tropfte bei einem Bewohner Wasser von der Decke. Da die Türe zur darüber liegenden Wohnung mittels Sicherheitszylinder verschlossen war, suchten wir uns mittels nachgeforderter Drehleiter Zugang über den Balkon.

Mit dem Wassersauger wurde das 4 cm hoch stehende Wassern in der betroffenen Wohnung abgesaugt.

Nach ca. 1,5 Stunden wurde die Einsatzstelle an die Bewohnerin übergeben.
#6
01.02.2020 - 02:30 Uhr
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Einsatzort
Michelinstraße, Hallstadt
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 11
Ausgerückte Fahrzeuge
HLF 20/16, DLA(K) 23/12
Heute Nacht wurden wir mit dem Stichwort „Feuermeldung Brandmeldeanlage“ in die Michelinstraße alarmiert.

Vor Ort konnte bei der Erkundung Disconebel als Auslösegrund festgestellt werden.

Nach einer dreiviertel Stunde waren wir wieder einsatzbereit an der Gerätehalle.
#5
26.01.2020 - 13:48 Uhr
Person in Wohnung
Einsatzort
Grabenstraße, Hallstadt
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, HLF 20/16, DLA(K) 23/12
Heute Mittag wurden wir zu einer Wohnungstüröffnung ins Hallstadter Stadtgebiet alarmiert.

Vor Ort wurde die Tür mittels Ziehfix geöffnet.

Im Anschluss wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

Nach einer halben Stunde waren wir einsatzbereit zurück an der Gerätehalle.
#4
23.01.2020 - 06:22 Uhr
Wasserschaden im Gebäude
Einsatzort
Seebachmarter, Hallstadt
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 13
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, LF 16/12
+ 1
Am vergangenem Donnerstag wurden wir mit dem Stichwort „Wasserschaden im Gebäude“ in den Seebachmarter alarmiert.

Mittels Wassersauger wurde die betroffene Wohnung, die auf einer Fläche von ca. 50 Quadratmetern 4cm Unterwasser stand, abgesaugt.

Des weiteren suchte sich das Wasser den Weg in die darunter liegende Wohnung und sammelte sich in einer sogenannten Spanndecke. Durch eine verständigte Fachfirma wurde die Decke vorsichtig abgespannt und das Wasser ebenfalls mit einem Wassersauger abgepumpt.

Nach zwei Stunden war der Einsatz beendet.
#3
11.01.2020 - 16:07 Uhr
Brand Schreinerei
Einsatzort
Zeegendorf
Mannschaftsstärke
1 / 0 / 8
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, WLF, AB Besprechung
+ 1
Heute wurden wir um 16:07 Uhr aufgrund einer Alarmstufenerhöhung zusammen mit mehreren Feuerwehren und der UG-ÖEL nach Zeegendorf zu einem Brand in einer Schreinerei alarmiert.

Bereits auf Anfahrt wurde uns mitgeteilt, dass kein Einsatz mehr für uns erforderlich ist.

Nach ca. 45 Minuten waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
#2
10.01.2020 - 10:05 Uhr
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Einsatzort
Michelinstraße , Hallstadt
Mannschaftsstärke
0 / 2 / 15
Ausgerückte Fahrzeuge
LF 16/12, HLF 20/16, DLA(K) 23/12
Heute morgen gegen 10 Uhr wurden wir in die Michelinstraße zu einer ausgelösten
Brandmeldeanlage alarmiert.

Nach erster Erkundung konnte angebranntes Kochgut als Auslösegrund festgestellt werden. Der Bereich wurde von uns kontrolliert und kurze Zeit später wieder freigegeben.

Nach ca. einer halben Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
#1
01.01.2020 - 02:44 Uhr
Brand Landwirtschaft Stall/Scheune
Einsatzort
Ampferbach
Mannschaftsstärke
1 / 0 / 8
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, WLF, AB Besprechung
+ 1
Um 2:44 Uhr erfolgte für uns der erste Alarm im Jahr 2020. Mit dem Alarmstichwort „Brand Landwirtschaft Stall/Scheune“ wurden wir mit mehreren Feuerwehren und der UG-ÖEL nach Ampferbach alarmiert.

Im Bereitstellungsraum angekommen konnten wir nach kurzer Zeit die Einsatzstelle nach Rücksprache mit dem Einsatzleiter Feuerwehr wieder verlassen.

Nach ca. zwei Stunden waren wir wieder einsatzbereit am Standort.